Immer erreichbar, für alle Kunden und Potentials?
CSF Bürgerdialoge – Services für Stadtwerke, Ver- und Entsorgungsbetriebe!

Europaweite Öffnung, Preissteigerungen und eine zunehmende Verunsicherung unter den Verbrauchern: Gründe gibt es viele für ein zunehmend volatiles Kundenverhalten bei den Stadtwerke-Services und den kommunalen Ver- und Entsorgungsleistungen.

Der zielführende Dialog mit den Verbrauchern nimmt damit immer wichtigere, wirtschaftlich relevante Züge und Ansprüche an. Die Antwort auf diese wachsenden Anforderungen heißt CSF Bürgerdialoge – Services für Stadtwerke, Ver- und Entsorgungsbetriebe.

Ein Spagat für Stadtwerke und ihre kommunalen Ver- und Entsorger

Auch für Stadtwerke und ihre kommunalen Ver- und Entsorger gestaltet sich die Situation zunehmend schwierig. Sie stehen zwischen Margendruck und verunsicherten Kunden, die sich oft genug erstmalig vom Standardtarif der Grundversorgung verabschieden. Knapp 40 Prozent der Bürger waren laut Bundesnetzagentur 2020 nicht mehr bei ihrem Grundversorger unter Vertrag.

Diese hohe Wechselbereitschaft der Kunden verbunden mit der zunehmenden Komplexität des Versorgungsthemas stellt auch Stadtwerke und ihre kommunalen Ver- und Entsorger vor neue Herausforderungen – und zwingt zum Handeln.

Sie bevorzugen interne Lösungsansätze?
Prüfen Sie Ihre Erreichbarkeit – und die vertrieblichen Skills für Up- und Cross-Selling!

Ein guter Bürgerdialog beginnt mit der Erreichbarkeit, um Bestands- wie auch Neukunden zufriedenstellend zu beraten. Diese Erreichbarkeit muss auch und gerade in Versandzeiten von Abschlags- oder Endabrechnungen gewährleistet sein, denn oft genug müssen diese dann noch mal im Detail besprochen bzw. erklärt werden.

Services wie diese spielen für die Kundenbindung eine immer wichtigere Rolle und müssen neben der Erledigung von telefonischen Standardprozessen 24/7/365 abgebildet werden. Freundlich, kompetent, zielführend. Und so selbstverständlich wie die vertrieblichen Skills für das in der Energiewirtschaft wichtige Up- und Cross-Selling und die Erfassung und Dokumentation in einem SAP-System.

Die wichtigsten Stichpunkte in diesem Kontext?
Geben Sie uns gerne Feedback, was Sie individuell benötigen!

  • Abschlagsänderung
  • Abschluss von Ratenvereinbarungen/Stundungen
  • Allgemeine EVU-Anfragen
  • Anfragen zu Mahnungen/Stornierung von Mahnkosten
  • Auszug, Einzug, Umzug
  • Cross-/Upselling
  • E-Mail-Korrespondenz zu Kundenanliegen
  • Erstellung von Angeboten
  • Guthabenverrechnung
  • Kontenklärung/ -wiederinbetriebnahme
  • Kundenrückgewinnung: Maßnahmen/Optionen
  • Produktberatung
  • Produktwechsel
  • Rechnungsklärung
  • Rufnummernportierung
  • Sonderaktionen (Verfügbarkeiten an Brückentagen, Karneval, Geschäftszeiten und bei Bedarf des Auftraggebers)
  • Stammdatenpflege/Bankdatenpflege
  • Versand von Kopien (Dokumenten) an Kunden
  • Zählerstandspflege
  • Ziel für Erstlösungsquote (First-Call-Fix-Rate) deutlich über 85%

Wann möchten Sie mit uns darüber sprechen?

Sie haben ein konkretes Anliegen oder möchten herausfinden, ob wir zueinander passen? Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen unverbindlichen Kennenlern-Termin und sprechen über Ihr Vorhaben. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail. Hier geht’s zum Kalender unseres Kundendialoge-Experten Wolfgang Hüsch.

Mietnebenkosten-
Kommunikation?
6 Experten-Tipps!